Max Geitlinger
Max Geitlinger begann 2003 seine Ausbildung zum Winzer im Schlossgut Istein bei Familie Soder.

Anschließend sammelte er praktische Erfahrungen im Weingut Ruser in Tüllingen und ließ sich an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg zum staatlich geprüften Techniker für Weinbau und Önologie ausbilden.

Die Weinberge von Max Geitlinger liegen überwiegend im Wollbacher Rebberg, aber auch in Holzen und Feuerbach, wo ausschließlich Spätburgunder wachsen.
Durch konsequentes Schaffen im Weinberg reifen im Keller feine Weine – die Natur und die Zeit sind die prägenden Elemente seiner Weine.